Mittlerweile ist ganz Afghanistan unter Kontrolle der Taliban. De facto gibt es eine neue Regierung. Gott sei Dank gab es bislang in der Hauptstadt kein massives Blutvergießen und wir alle hoffen inständig, dass es nicht noch dazu kommt.

Manche unserer etwa 40 Projekte im Land laufen weiter, andere sind vorerst gestoppt worden. Wir warten ab, welche davon wir wieder in Gang bringen können. Die neue Regierung hat ja Versprechungen abgegeben und bittet die NGOs, ihre Arbeit fortzusetzen. Sollten die Zusagen eingehalten werden, können wir unsere Projekte fortführen. Wir haben ja auch unter der damaligen Taliban-Regierung vor gut 20 Jahren große Projekte durchgeführt.

Uns geht es um die Menschen in Afghanistan. Darum, sie in allen notwendigen Bereichen zu unterstützen, so gut es uns möglich ist. Diese unsere Aufgabe ist noch nicht beendet. Wir geben nicht auf.

Unser bisher fast 40-jähriger Einsatz war nicht umsonst: Vielen Menschen haben wir durch Nahrungsmittelverteilungen das Überleben gesichert, etwa eine halbe Million Afghanen leben in Häusern, die mit unseren Materialien gebaut sind, etliche Zahnärztinnen und Zahnärzte wurden mit unserer Hilfe ausgebildet, Kinder und Jugendliche erhielten Bildung und Ausbildung, Hunderttausende haben dauerhaft Zugang zu sauberem Trinkwasser, und vieles mehr. Vieles davon geschah vor, vieles während der ersten Taliban-Regierung, vieles in den 20 Jahren danach.

Wir sind dankbar für weitere Unterstützung.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner