50 Mädchen und 50 Jungen in unserer „Helping Hands“-Grundschule wollen in dieser Schule bleiben. Wir möchten ihnen dies ermöglichen: durch Patenschaften.

Es macht Spaß die Schülerinnen und Schüler in der Pause auf dem kleinen Schulhof zu beobachten: die Freude und Ausgelassenheit, mit der sie toben und miteinander spielen! Jungen und Mädchen aus verschiedenen ethnischen Hintergründen. Ein Beispiel dafür, dass es auch friedlich geht.

Mit demselben Eifer sind sie auch wenig später wieder in ihren Klassen und lernen. Schule scheint ihnen größten Spaß zu machen. Wohl auch den Lehrerinnen, die mit Freude und Engagement die Kleinen unterrichten.

Schule kostet Geld – wie auch bei uns in Deutschland. Das Personal muss bezahlt werden, Schulmaterial und Inventar, das mal erneuert werden muss, etc.

Sie können sich beteiligen: zum Beispiel mit einer Patenschaft für eine Schülerin oder einen Schüler. Die Kosten dafür schwanken je nach Schülerzahl in den Schuljahren, denn die Fixkosten bleiben dieselben. Derzeit rechnen wir mit 25 Euro für eine/n Schüler/in.

 

Consent Management mit Real Cookie Banner