„Keiner hat uns geholfen, aber Gott hat an uns gedacht!“

...so ein dankbarer Familienvater in Afghanistan. Shelter Now verteilt an 600 Familien Nahrungsmittel, Decken und Winterkleidung...

10. January 2006


Das Mädchen freut sich über das Essen und die warmen Wintersachen von Shelter Now.

„Keiner hat uns geholfen, aber Gott hat an uns gedacht!“

 ...so ein dankbarer Familienvater in Afghanistan. Shelter Now verteilt an 600 Familien Nahrungsmittel, Decken und Winterkleidung.

„Wir danken euch so sehr für die Sachen, die ihr uns gebt
. Jetzt können wir diesen Winter überleben“, drückt der Mann seinen Dank weiter aus. Seine Familie gehört wie die meisten der 600 Familien zu der Bevölkerungsgruppe der „Chalu“, einer besonders vernachlässigten und sehr verachteten; daher haben sie auch bisher keinerlei Hilfe erfahren, seit sie vor sechs Monaten aus Iran und Pakistan heimgekehrt sind.

Mit einer Ausnahme: für vier Monate wurden ihnen verschiedene Häuser zugeteilt, viel zu klein für diese Familien. In 7-8 Räumen leben bis zu zehn Familien, einige müssen sogar in Räumen leben, die ursprünglich als Toiletten gebaut waren. Jetzt müssen sie wieder in ihre Zelte zurückgehen. Eine Familie, die von unseren Mitarbeitern besucht wurde, verlor ihr vierjähriges Mädchen vor zwei Monaten. Sicher nicht das einzige Erfrierungsopfer in den bitterkalten Winternächten.

Kurz vor Weihnachten haben wir 300 Familien geholfen, Anfang Februar und März noch einmal 300 (zusammen mehr als 4.000 Menschen). Jede Familie bekommt:
•    50 kg Weizen
•    5 kg Speiseöl
•    2 kg Zucker
•    6 kg Bohnen
•    500 g Tee
•    Winterkleidung bzw. eine oder zwei große Steppdecken

Für eine Familie (6-7 Personen) kostet uns dies: 22 Euro.

Einen Teil des Geldes müssen wir noch zusammenbekommen. Wenn Sie sich an dieser Notmaßnahme beteiligen möchten, können Sie gleich online spenden, oder aber klassisch bei der Norddeutschen Landesbank, BLZ 250 500 00, Kontonummer: 2523058, Empfänger: Shelter Now Germany e.V., Kennwort: „Winterhilfe Afghanistan“