Ausstellung: Afghanistan - Land im Wandel

Wanderausstellung "Afghanistan - Land im Wandel" ...weiterhin anzufordern

12. December 2006


In der Shelter-Now-Fabrik - Afghanen stellen das Dachmaterial für ihre Häuser her.

Eine Ausstellung von Shelter Now Germany e.V.

13. bis 30. November 2006 in der Urania Berlin eröffnet, seitdem in verschiedenen Städten zu sehen

Afghanistan – Land im Wandel

Mehr als zwei Jahrzehnte Krieg, Leid und Zerstörung liegen hinter der Bevölkerung Afghanistans. Und auch die Zukunft im neuen, demokratisch regierten Staat erscheint ungewiss. Auf der einen Seite Wiederaufbau und Modernisierung, die Menschen genießen mehr Freiheit. Auf der anderen Seite die zunehmende Gewalt, unter der das Land leidet.

In dieser Situation möchte Shelter Now mit der Foto-Ausstellung "Afghanistan – Land im Wandel" den Blick auf das schöne und leidgeprüfte Afghanistan lenken. Die Exposition stellt Land und Leute vor, erinnert an die wechselvolle jüngere Geschichte. Vielen Menschen hierzulande ist Afghanistan nahezu unbekannt: Wie leben die Leute auf dem Land oder in der Stadt? Wie ist es um die Landwirtschaft, Bildung, Handwerk bestellt? Welche Rolle spielt die Religion? Und womit vergnügen sich die Menschen eigentlich?

In den Bildern scheint auf, dass die Mitarbeiter von Shelter Now die Menschen in Afghanistan lieben und mit ihnen für eine lebenswerte Zukunft arbeiten. Die Ausstellung "Afghanistan – Land im Wandel" fördert das Verständnis für dieses fremde ferne Land und wirbt darum, die Menschen dort auch in schwierigen Zeiten nicht alleine zu lassen.

Die Ausstellung – auch bei Ihnen

"Afghanistan – Land im Wandel" wird vom 13. bis 30. November 2006 erstmals gezeigt: in der Berliner Urania. Danach entleiht Shelter Now die Ausstellung gerne an Veranstalter im deutschsprachigen Raum. Mit rund 25 Tafeln eignet sich die Exposition für Bildungshäuser, Akademien oder Schulen ebenso wie für Firmen, Institutionen, Verbände oder Kirchengemeinden.