Kurdische Flüchtlinge schöpfen neue Hoffnung

Shelter Now Projekte geben Flüchtlingen Perspektive - Esiden bauen im Lager Gemüse an.

13. September 2016


Flüchtlinge halten stolz ihre selbstgezogenen Tomaten in die Kamera.

Esidische Flüchtlinge ernten selbstgezogenes Gemüse.

Flüchtlinge halten stolz ihre selbstgezogenen Tomaten in die Kamera.

Eigenes Gemüse ernten gibt neue Hoffnung!

Ein sehr ermutigender Bericht erreicht uns in diesen Tagen: Einige Flüchtlinge ernten zurzeit ihr selbstgezogenes Gemüse. Tomaten, Auberginen, Gurken und andere Früchte werden stolz in die Kamera gehalten.

Wir unterstützen esidische Flüchtlinge seit knapp zwei Jahren über unsere Partner. Sie erhalten Trinkwasser, Nahrungsmittel, Hygieneartikel, Säuglingsnahrung, warme Kleidung und Decken im Winter und weitere lebensnotwendige Dinge. Dazu bekommen sie auch ein Training, das ihnen helfen soll, mit ihrer schwierigen Situation - auch mit ihren traumatischen Erfahrungen durch den IS - richtig umzugehen. Sie werden ermutigt, das Beste aus ihrer aktuellen Situation zu machen.

Dieses Training zeitigt nun Früchte - unter anderem greif- und essbare!

Eine Großfamilie von 18 Personen hat neben ihrem kleinen Lager ein brachliegendes Stück Acker bebaut und kann jetzt ernten. Die Töchter des Familienvorstands (65 Jahre alt, oberes Foto, rechts) schenkten unseren Partnern sogar etwas von ihrer Ernte. Sie sind einfach so dankbar für die Hoffnung, die in sie gepflanzt wurde.

Weiter berichten unsere Partner von zwei jungen Männern, die unbedingt nach Deutschland gehen wollten:

"Die beiden waren durch ihre Situation völlig frustriert, kamen immer wieder zu uns und baten um Hilfe für ihre Ausreise. Wir besuchten sie daraufhin öfters und ließen sie dann an unserem Training teilnehmen. Außerdem baten wir sie, uns bei den Lebensmittel-Verteilungen zu helfen und gaben ihnen etwas Geld dafür. Sie gehören nämlich nicht zu den Projekt-Begünstigten.

Sie haben bei den Verteilungen sehr fleißig geholfen. Vor einigen Tagen riefen sie uns an und erklärten, dass sie sich entschlossen haben, nicht nach Europa zu gehen, sondern im Irak zu bleiben. Sie haben auch einen kleinen Job gefunden.

Sie dankten uns herzlich dafür, dass wir sie aus ihren schlimmen Umständen und Frustrationen herausgeholt und ihnen neue Hoffnung gegeben haben; es gehe ihnen nun gut, und sie seien glücklich.

Dies sind zwei sehr ermutigende Beweise dafür, dass Shelter Now mit seinem Kurs, Flüchtlinge in der Nähe ihrer Heimat zu unterstützen, Erfolg hat. Wir machen in diesem Sinn weiter.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, spenden Sie an:
Shelter Now Germany e.V.
Bank: Nord/LB Hannover
IBAN: DE65 2505 0000 0002 5230 58

Projektnummer: 8010